Konfirmation

 

Konfirmation heißt Bestärkung und zwar in einem doppelten Sinn. Zum einen ist es das Ziel der Konfirmation, junge Menschen in ihrem Erwachsenwerden zu bestärken, sie in ihrer religiösen Entwicklung zu fördern, sie auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen den Segen Gottes zuzusprechen. Zum anderen bestärkt oder bekräftigt die Konfirmation das Ja der Taufe. Es sind jetzt erwachsene und mündige junge Menschen, die dieses Ja sprechen.
Die Konfirmandinnen und Konfirmanden eines Jahrgangs werden jeweils von uns angeschrieben und zum Konfirmandenkurs eingeladen. Sollte ein Jugendlicher versehentlich keine Einladung erhalten haben, bitte selbständig im Pfarramt melden. Auch (noch) ungetaufte Jugendliche können am Konfirmandenkurs teilnehmen. Die Anmeldung zum neuen Kurs erfolgt in der Regel nach den Pfingstferien.

Der Konfirmandenunterricht dauert an der Erlöserkirche ein knappes Jahr und beginnt vor den Sommerferien mit einer ersten Konfirmandenfreizeit.
Nach der Sommerpause beginnt dann der reguläre wöchentliche Konfirmandenunterricht in Gruppen, der durch Gottesdienste, ein Gemeindepraktikum, ein Konfi-Projekt sowie verschiedene Exkursionen, Blocktage und Aktivitäten ergänzt wird. Gegen Ende der Konfirmandenzeit findet noch eine zweite Konfirmandenfreizeit statt, die uns zur "Wiege" der Reformation nach Wittenberg führt.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden werden auch durch Jugendliche aus der Evangelischen Jugend der Erlöserkirche begleitet.

Ansprechpartner und Koordinator der Konfirmandenarbeit an der Erlöserkirche ist Pfarrer Sebastian Kühnen, Tel. 380 12 6 13, kuehnen@erloeserkirche.de


Erlöserkirche • Germaniastraße 4 • 80802 München
Telefon: 089 - 383 77 14 0 • E-Mail: pfarramt@erloeserkirche.de